Wie mache ich ein E-Book und welche E-Book-Formate gibt es?

Viele Autoren passen das Layout ihres Textes in einem Textverarbeitungsprogramm über "harte Formatierungen" an. Sie verwenden Tabulatoren, Returns und verschiedene Schriftgrößen. Leider können die E-Book-Reader diese manuell vorgenommenen Layoutänderungen nicht oder nur teilweise darstellen. Es kommt dann zu unschönen Umbrüchen und anderen Fehlern im Aussehen des Textes.

 

Gut sieht das nicht aus. Lesen Sie deshalb, wie Ihr E-Book ein professionelles Erscheinungsbild erhält:

In fünf Schritten zur richtigen Formatierung Ihres E-Books

1. Schritt: Text sichern

Fertigen Sie eine Sicherung von Ihrem Text an.

2. Schritt: Säubern Sie Ihren Text von störenden Formatierungen

Eine einfache und zuverlässige Möglichkeit, Ihr Buch von allen unsichtbaren, aber den E-Reader störenden Formatierungen zu befreien ist, es in den Windows-Texteditor zu kopieren.

 

So gehen Sie vor:

  1. Kopieren Sie hren gesamten Text (am einfachsten mit der Tastenkombination STRG-A markieren und mit der Tastenkombination STRG-C kopieren) und fügen Sie den Text in das Programm „Editor“ ein. (Bilder und Grafiken werden auch entfernt, die müssen Sie später - in der richtigen Größe - wieder in Ihr Dokument einfügen.)
  2. Öffnen Sie ein neues Dokument in Ihrem Textverarbeitungsprogramm (Achtung: Für die spätere Umwandlung in die jeweiligen E-Book-Formate über das Programm Calibre muss das Dokument ein .docx sein!) .
  3. Schalten Sie in diesem Dokument alle Automatismen ab. (“Word Button” links oben -> “Word Optionen” -> “Dokumentprüfung” ->  “Autokorrekturoptionen” ->”Autoformat während der Eingabe”) Verwenden Sie keine Fußzeilen und Inhaltsverzeichnisse. Die Schriftgrößen sind bei E-Readern nämlich individuell einstellbar, d. h. es gibt keine festgelegten Seiten!
  4. Kopieren Sie Ihren Text aus dem Texteditor in das neue Dokument hinein. 

Jetzt haben Sie viele störende Formatierungen automatisch entfernt, aber manche müssen Sie noch von "Hand" löschen:

3. Schritt: Entfernen Sie weitere Formatierungen von "Hand"

Beim Schreiben Ihres Textes haben Sie wahrscheinlich Tabulatoren, mehrere Returns oder mehrere Leerzeichen hintereinander eingetippt. Das können Sie am besten korrigieren indem Sie sich die Formatierungszeichen anzeigen lassen.

 

Löschen Sie jetzt alle Tabulatoren, doppelte Leerzeichen und Returns. - Und verwenden Sie auch keine mehr!

 

Änderungen im Layout werden jetzt ausschließlich über Formatvorlagen gemacht.

4. Schritt: Formatvorlagen anlegen und zuweisen

Legen Sie sich Formatvorlagen für Ihre Überschriften an (sinnvoll ist zum Beispiel 1 - 4). Sie benötigen außerdem eine Formatvorlage für eingerückte Absätze (wie in Büchern üblich), eventuell Aufzählungen und andere mehr. Wie Sie Formatvorlagen erstellen und anwenden (zuweisen) erfahren Sie hier.

 

Weisen Sie nun Ihrem gesamten Text Formatvorlagen zu.

5. Schritt: Bilder, Kapitel und Überschriften formatieren

Jetzt werden noch ein paar Besonderheiten formatiert:

  • Fügen Sie vor jedem Kapitel einen Seitenumbruch ein (STRG-Return).
  • Löschen Sie das Inhaltsverzeichnis. Ein Inhaltverzeichnis erstellen Sie ohne Seitenangaben über Hyperlinks (“Einfügen” -> “Hyperlink” und die entsprechende Stelle auswählen; so können Sie auch andere Textlinks erstellen).
  • Weisen Sie jeder Kapitelüberschrift die Formatierung Überschrift 1 zu
  • Jedes Unterkapitel erhält die Formatierung Überschrift 2 (bei weiteren Unterüberschriften verwenden Sie Überschrift 3 und 4).
  • Entfernen Sie doppelte Seitenumbrüche.
  • Tabellen, Bilder und Grafiken schneiden Sie am besten aus (z. B. mit dem SnippingTool oder machen Sie einen Screenshot) und bringen Sie auf die Größe 1000 x 1500 px. Eingefügt werden sie über  “Einfügen” -> “Grafik”. Mit einem Doppelklick auf das Bild öffnet sich ein Fenster. Dort stellen Sie „zentriert“ ein, damit Ihr Bild in der Mitte des E-Reader-Bildschirms landet. Hier können Sie auch eventuelle Abstände zum Text festlegen.
  • Für das Cover müssen Sie eine extra Datei (zum Beispiel "jpg") erstellen.

Welche E-Book-Formate sind für welche Reader?

Es gibt zwei E-Book-Formate. Über das Programm Calibre (kostenlos) können Sie Ihren Text (als docx) in das

  • Mobi-Format (für Kindle, Amazon) und ins
  • EPUB-Format (für andere Distributoren) umwandeln.

Jetzt ist Ihr E-Book formatiert! Testen Sie die Formatierung vor der Veröffentlichung am besten über den Previewer (bei Calibre integriert) oder auf Ihrem E-Book.

 

Das war Ihnen viel zu kompliziert? Kein Problem. Ich formatiere Ihr E-Book gerne für Sie. Schreiben Sie mir einfach eine E-Mail oder rufen Sie mich an.


Mehr zum Trend: Selfpublishing und zur Vermarktung eines E-Books finden Sie hier!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0